Warum Baumfällung?

Es kommt vor, dass der Baum für den Menschen zur Gefahr wird oder dessen Lebensqualität auf eine „unzumutbare“ Art und Weise beeinträchtig.
 
Zur Gefahr kommt es dann, wenn ein erkrankter und damit an Stabilität verlierender Baum im unmittelbaren Siedlungsbereich droht zu brechen oder umzustürzen. Baumpflegerische Maßnahmen sind hier oftmals zwecklos, wurden versäumt oder falsch angewendet und es bleibt allein die kontrollierte und fachgerechte Fällung des Baumes.
 
Im zweiten Fall kommen sich der Lebensraum des Menschen und derjenige des Baumes so sehr in die Quere, dass einer von Beiden weichen muss. Der Baum wurde zu groß, baumpflegerische Maßnahmen wurden versäumt, so dass nicht mehr im notwendigen Maße zurück geschnitten werden kann. Oder es stehen Bauvorhaben an, die mit der Existenz des Baumes nicht vereinbar sind.
 
Hinweis: Soll eine Fällung durchgeführt werden, bedarf es einer Genehmigung, die bei der jeweiligen Gemeinde beantragt werden muss. Bei Fragen zur Antragstellung stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.